Inhalt
  • kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft
  • Hochschulen und Forschungseinrichtungen
  • die Berufsakademie Sachsen
  • Kammern, Verbände
  • freiberufliche Ingenieure oder sonstige Technologiemittler

Der Sitz des Unternehmens / der Einrichtung oder die Betriebsstätte muss im Freistaat Sachsen liegen.

Weitere Voraussetzungen

  • Arbeitsplatz des geförderten Personals in Sachsen
  • gefördertes Personal darf kein anderes Personal ersetzen (Beschäftigung in einer neu geschaffenen Position)
  • abgeschlossene Ausbildung der Transferassistenten auf wirtschafts-, natur- oder ingenieurwissenschaftlichem Gebiet an einer Hochschule oder Berufsakademie
  • mindestens 3 Jahre Berufserfahrung der Transferassistenten in Wirtschaft, Wissenschaft oder bei einem Technologiemittler
  • Beschäftigungsdauer von mindestens 12 Monaten

Ausgeschlossen von der Förderung

  • Beschäftigungsverhältnisse mit Personen, die gleichzeitig Anteilseigner am Unternehmen sind bzw. bei denen ein Verwandter ersten Grades, Geschwister, ein Ehegatte oder Lebenspartner Anteilseigner ist
  • Beschäftigungsverhältnisse mit Personen, die bereits beim Antragsteller oder in einem mit dem Antragsteller im Sinne des Artikel 3 Abs. 3 Anhang I AGVO verbundenen Unternehmen beschäftigt waren (statthaft sind Tätigkeiten im Rahmen einer dualen Ausbildung, im Rahmen von Praktika, des Anfertigens einer Studien- oder Abschlussarbeit während eines Studiums oder als Werkstudent oder Tätigkeiten bei der einstellenden Hochschule / Forschungseinrichtung)
  • Teilzeitbeschäftigungsverhältnissen mit weniger als 50 % der betriebsüblichen oder tariflich vereinbarten Regelarbeitszeit