Inhalt
  • Antragsformular

Weitere Unterlagen

Um zu prüfen, ob Ihnen die Erlaubnis oder Lizenz erteilt werden kann, müssen Sie der Verkehrsbehörde die entsprechenden Nachweise vorlegen:

  • Auszug aus dem Handelsregister oder Genossenschaftsregister (bei Handelsgesellschaften)
  • Auszug aus dem GbR-Vertrag (bei GbR-Gesellschaften)
  • Nachweis der Vertretungsberechtigung (wenn eine andere als die antragstellende Person die fachliche Eignung hat)

Für den Nachweis der Zuverlässigkeit: in der Regel ein Auszug aus dem

  • Bundeszentralregister (Führungszeugnis)*
  • Fahreignungsregister (früher: Verkehrszentralregister)
  • Gewerbezentralregister*

Bescheinigungen (früher Unbedenklichkeitsbescheinigungen) folgender Stellen:

  • Finanzamt*
  • Krankenkasse*
  • Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft, Post-Logistik, Telekommunikation (BG Verkehr)*

Für den Nachweis der finanziellen Leistungsfähigkeit**:

  • Anlage 2 der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Güterkraftverkehrsrecht (GüKVwV) Eigenkapitalbescheinigung zum Nachweis der finanziellen Leistungsfähigkeit im gewerblichen Güterkraftverkehr
  • und falls erforderlich
  • Anlage 3 der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Güterkraftverkehrsrecht (GüKVwV) Zusatzbescheinigung zum Nachweis der finanziellen Leistungsfähigkeit im gewerblichen Güterkraftverkehr.

Für den Nachweis der fachlichen Eignung:

  • Nachweis einer mindestens 10-jährigen leitenden Tätigkeit in einem Güterkraftverkehrsunternehmen. Die für Sie zuständige IHK prüft, ob die Voraussetzungen vorliegen.
  • Zeugnis über die bestandene IHK-Fachkundeprüfung oder anerkannte gleichwertige Abschlussprüfungen. Alle bisher als gleichwertig anerkannten Abschlussprüfungen gelten auch weiterhin als gleichwertig, wenn sie vor dem 04.12.2011 begonnen oder abgeschlossen wurden.

Die zuständige Stelle kann weitere Unterlagen verlangen. Auskünfte erhalten Sie bei der für Ihren Betriebssitz zuständigen Erlaubnisbehörde.