Inhalt

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung nach Ziffer B/II.2 der Mittelstandsrichtlinie, Markterschließung und Prozessoptimierung, Nr. 02144

Achtung

In den Zuschuss-Programmen der sächsischen Mittelstandsrichtlinie (Digitalisierung von Geschäftsprozessen und Informationsschutz, Markteinführung innovativer Produkte sowie Messen/Außenwirtschaft) sind die EFRE-Mittel des Förderzeitraums 2014-2020 nun auch in der Übergangsregion (Dresden, Chemnitz) ausgeschöpft.

Seit dem 15.09.2021 werden aus diesem Grund keine Anträge mehr angenommen. Die bis dahin eingehenden Anträge werden weiterhin vorerst im Wartelistenprinzip erfasst. Ob und wann eine Bearbeitung erfolgt, ist abhängig von frei werdenden EFRE-Mitteln und daher unbestimmt.

Eine Antragstellung für Unternehmen in der stärker entwickelten Region (Leipzig) ist nach wie vor ausgeschlossen. Zur SER-Region zählen die Stadt und der Landkreis Leipzig, der Landkreis Nordsachsen und der Altkreis Döbeln (heute Teil des Landkreises Mittelsachsen).

Mit diesem Förderprogramm unterstützt der Freistaat Sachsen kleine und mittlere Unternehmen (KMU) dabei, sich neue Märkte zu erschließen. Ziel ist es, den Bekanntheitsgrad und die Akzeptanz sächsischer Unternehmen und ihrer Erzeugnisse im In- und Ausland zu verbessern.

Für welche Vorhaben können Sie einen Zuschuss erhalten?

  • Teilnahmen an Auslandsmessen und internationalen Messen in Deutschland
  • Teilnahmen an Auslands- bzw. internationalen Symposien in Deutschland, soweit die Veranstaltung nicht bereits aus öffentlichen Mitteln unterstützt wird sowie
  • Erstellung von Machbarkeits- oder begleitenden Studien zur Erschließung internationaler Märkte

Welche Ausgaben sind förderfähig?

Bei der Erstellung von Studien:

  • das Nettohonorar des Auftragnehmers

Konditionen

Messen und Symposien:

Art der Förderung
nicht rückzahlbarer Zuschuss (Pauschale)

Höhe

  • Auslandsmesse EUR 5.000
  • Inlandsmesse* EUR 4.000
  • Auslandssymposium EUR 3.000
  • Inlandssymposium* EUR 2.000

Machbarkeits- / begleitende Studien:

Art der Förderung
nicht rückzahlbarer Zuschuss (Anteilsfinanzierung)

Höhe

  • bis zu 50 % des Nettohonorars des Auftraggebers, bis maximal 75.000 EUR
  • bis maximal EUR 75.000

(Details: siehe Förderbaustein / Programmseite der SAB)