Inhalt

Sanierungsfähigkeit

Zuwendungen aus dem Förderprogramm können nur gewährt werden, wenn Ihr Unternehmen sanierungsfähig ist. Es sind Belege erforderlich, dass ein Insolvenzplan erfolgreich ist.

Antragsberechtigte

sanierungsfähige kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit Betriebsstätte in Sachsen aus den Bereichen

  • gewerbliche Wirtschaft
  • Handwerk
  • Handel
  • Dienstleistungen
  • Freiberufler (nicht bei Massedarlehen und Kostenübernahme Insolvenzplan)

Von der Förderung ausgeschlossen sind

  • Existenzgründer und Unternehmen in der Gründungsphase
  • Unternehmen aus sensiblen Sektoren
  • für Massedarlehen und Kostenübernahme Insolvenzplan:
    • Unternehmen, die bereits Beihilfen für Unternehmen in Schwierigkeiten erhalten haben (z. B. Rettungs- und Umstrukturierungsbeihilfen und Liquiditätshilfedarlehen)