Inhalt

Folgende Dokumente sind in der Regel vorzulegen:

  • Führungszeugnis
  • Bescheinigung in Steuersachen des Finanzamtes und des Gemeindesteueramtes
  • Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach § 34 GewO
  • Nachweis der Mittel gemäß PfandVwV
  • Nachweis der Versicherung gemäß § 8 Pfandleiherverordnung (PfandlV)
  • Auszug aus der Schuldnerkartei des Amtsgerichts
  • Ausweisdokument
  • wenn der Antragsteller eine juristische Person ist: Gesellschaftsvertrag
  • wenn der Antragsteller eine im Handelsregister eingetragene Gesellschaft ist: Handelsregisterauszug
  • wenn der Antragssteller nicht Staatsbürger eines EU-Mitgliedstaates ist: Aufenthaltstitel
  • Gewerbezentralregisterauszug
  • Auskunft des Insolvenzgerichts

Hinweis: Handelt es sich bei dem Antragsteller um eine juristische Person (zum Beispiel AG, GmbH), sind die Zuverlässigkeitsnachweise sowohl für die juristische Person (mit Ausnahme des Führungszeugnisses als auch der Personalpapiere) als auch für die vertretungsberechtigten natürlichen Personen (Geschäftsführer, Vorstandsmitglied und Vorsitzende) bei der Antragstellung vorzulegen.