Inhalt

Antragsberechtigte

  • juristische Personen des öffentlichen Rechts
  • juristische Personen des Privatrechts
  • rechtsfähige Personengesellschaften

Camps / Projekte

  • Die Projekte finden außerhalb der Schule statt.
  • Ein Camp soll nur in mehrwöchigen Ferien stattfinden und kann auf den einzelnen Teilnehmer bezogen, maximal zehn Tage betragen. Die Teilnehmergruppe eines Vorhabens soll sich aus mindestens zehn Schülern aus mindestens zwei Schularten zusammensetzen.
  • Eine begründete Nachbetreuung oder Betreuung der Teilnehmer zwischen den Camp-Veranstaltungen im Anschluss an die Teilnahme an einem Schülercamp ist im Umfang von bis zu drei Stunden je Schüler und Monat bis zum Ende des aktuellen Schulhalbjahres (circa sechs Monate) möglich.
  • Den Schülern soll Wissen zum Thema Umwelt- und Ressourcenschutz, das über die Lehrplaninhalte hinausgeht, vermittelt werden.
  • Methodik:
    • in der Regel als Wochenkurse in den Ferien (außerhalb schulischer Zeiten)
    • individuelle Förderplanung zur Behebung der Defizite sowie sozialpädagogische Begleitung
  • Gruppenstärken und Betreuungsschlüssel:
    • Betreuungsschlüssel bei der Vermittlung fachlicher Inhalte grundsätzlich 1 : 5
    • Betreuungsschlüssel während Pausen und Freizeit grundsätzlich 1 : 10

Teilnehmer an Camps / Projekten

  • Teilnehmer an den geförderten Vorhaben müssen Schüler sein, die ihren Wohnsitz oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Freistaat Sachsen haben oder eine Schule im Freistaat Sachsen besuchen.
  • Die Schüler sollen in der Regel mindestens die Klassenstufe 7 besuchen.

Als Teilnehmer werden nur Schüler zugelassen, die eine der folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Die Schule empfiehlt die Teilnahme, weil ein besonderer Unterstützungsbedarf besteht - insbesondere um der Gefahr einer Nichtversetzung in die nächste Klassenstufe vorzubeugen oder
  • der Schüler oder die Schülerin besucht eine Förderschule.

Von der Förderung ausgenommen:

  • Teilnahme von Schülern mit verfestigter Schuldistanz (Schulverweigerer)
  • Die Durchführung des Schülercamps und die maximal zwei Wiederholungen beim gleichen Träger dürfen nicht in denselben Ferien stattfinden.