Inhalt

16. Dezember 2011
Kunstrpojekte machen den Bauzaun am zukünftigen Landratsamtneubau zu einem farbenfrohen Hingucker

Noch in den beiden Wochen vor Weihnachten war die für Abbruch und den Rohbau beauftragte Lengenfelder Firma S & P im ehemaligen Kaufhaus Horten bei Innenund Abbrucharbeiten tätig. Erst in der ersten Januarwoche sind die ersten maschinellen und damit sichtbaren Abbrucharbeiten im Außenbereich geplant.

Bis dahin soll ein Bauschild auf der Bahnhofstraße aufgestellt werden. Es wird neben Bauherr und Fördermittelgeber weiter über die am Projekt beteiligten Partner informieren. Mitte Dezember erfuhr auch der an der Vorderfront angebrachte Bauzaun eine Verschönerung.

Das Jugendamt und die mobile Jugendarbeit haben dazu ein vogtlandweites Kunstprojekt für Kinder und Jugendliche angeregt, das inzwischen umgesetzt wird. „Das Kunstprojekt eröffnet allen Beteiligten die Möglichkeit, eine kreative Plattform mitten im Zentrum zu nutzen, um ihre künstlerischen Ideen einer breiten Öffentlichkeit darzubieten“, so Silke Meißner, Organisatorin aus dem Jugendamt.

Für das Projekt wurden 22 Interessenten aus Einrichtungen, Vereinen und Initiativen der Kinder-, Jugendund Familienarbeit sowie auch Privatpersonen gefunden, die vom Graffitikünstler Andre Bretschneider aus Mechelgrün fachlich unterstützt werden. „Damit wollten wir den gut 60 Meter langen Bauzaun mit 22 Motiven farbenfroh bebildern und ihn in der Vorweihnachtszeit in eine kleine Galerie verwandeln“, so Silke Meißner. Von der gelungenen Kunstmeile können sich die Passanten seit 16. Dezember überzeugen. Stürmisches Wetter konnte Organisatoren und Mitstreiter nicht abhalten, ihre Galerie öffentlich einzuweihen.

Die Hingucker sind jeweils 1,50 Meter im Quadrat mit Grafitti, Airbrush und Malerei gestaltete Motive. Sie halten das vogtländische Wetter aus, so Jugendamtsleiter Dr. Berthold Geyer bei der Präsentation. Dass die jungen Leute mitmachen, kreativ sind und viel Spass hatten, war eine tolle Erfahrung.

Bis zum 31. Januar 2012hat die mobile Jugendarbeit eine Votingplattform eingerichtet. Danach sollen die drei besten Bilder prämiert werden.

Am Kunstprojekt beteiligt waren:

  • Fanprojekt Plauen-Vogtland e. V.
  • Kinderinsel e. V.
  • Sportjugend Vogtland e. V.
  • Spiel-Spaß-Kindertreff
  • Kinder- und Jugendzentrum Moskito Reichenbach
  • Jugendzentrum Oase
  • Jugendraum OT Magwitz
  • Student. mag
  • BTZ des FAW
  • Tanztheater Evergreenkids / Volkssolidarität Plauen e. V.
  • BSZ „Anne Frank“
  • Vogtlandkreisjugendring e. V.
  • Reittherapeuten Pferdehof Herrmann Jößnitz
  • Brücke e. V.
  • KJH „eSeF“
  • Montessori-Grundschule Plauen
  • Kinder- und Jugendtelefon des DKSB e. V.
  • Kinderhaus Westend
  • MJA Plauen e. V.

sowie drei private Anmeldungen