Inhalt

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei der Adoptionsvermittlungsstelle. Dort legt man Ihnen dar, unter welchen Bedingungen eine Stiefkindadoption möglich ist.

  • Die Partner werden in (Einzel-) Gesprächen zu ihrem Anliegen beraten und die Adoptionsvoraussetzungen und die Adoptionseignung geprüft. Auch das zu adoptierende Kind wird befragt.
  • Der abgebende leibliche Elternteil des Kindes wird bezüglich der rechtlichen Konsequenzen einer Adoption aufgeklärt. Willigt dieser Elternteil in die Adoption ein, so muss seine Einwilligung notariell beurkundet werden.
  • Der Stiefelternteil stellt einen notariell beurkundeten Adoptionsantrag.
  • Der leibliche Elternteil willigt in Form einer notariell beurkundeten Einwilligungserklärung als Elternteil und als Ehegatte in die Adoption durch seinen Ehegatten ein.
  • Das Familiengericht prüft alle Unterlagen und beteiligt die Adoptionsvermittlungsstelle, die dem Gericht eine fachliche Äußerung zuleitet. Das Gericht entscheidet durch Beschluss über Ihren Adoptionsantrag.