Inhalt
  • Personalausweis oder Reisepass der oder des Verstorbenen
  • Personalausweis oder Reisepass der Person, die den Sterbefall anzeigt
  • ärztliche Todesbescheinigung (Blatt 1 und 2 (vertraulicher Teil) sowie Blatt A und B (nichtvertraulicher Teil) im Umschlag)
  • Nachweis über den letzten Wohnsitz der oder des Verstorbenen

Zusätzlich zu diesen Unterlagen:

  • bei ledigen Verstorbenen:
    Geburtsurkunde
  • bei verheirateten Verstorbenen:
    Eheurkunde
  • bei Verstorbenen, die in Eingetragener Lebenspartnerschaft lebten:
    Lebenspartnerschaftsurkunde
  • bei geschiedenen Verstorbenen:
    Eheurkunde und rechtskräftiges Scheidungsurteil
  • bei verwitweten Verstorbenen:
    Eheurkunde und Sterbeurkunde des früheren Ehepartners
  • Ist das Standesamt, bei dem der Sterbefall angezeigt wird, auch für das Ausstellen oben genannter Urkunden zuständig, müssen diese nicht vorgelegt werden.
  • In besonderen Fällen können weitere Unterlagen erforderlich sein (zum Beispiel Übersetzungen).