Inhalt
  • schriftlicher Antrag (Formular)

Weitere Unterlagen

  • tabellarischer Lebenslauf
  • unterzeichnete Erklärung

amtlich oder notariell beglaubigt:

  • Kopie des originalsprachigen Diploms und der Notenübersicht zum Diplom / Promotionsurkunde
  • Übersetzung der vorgenannten Unterlagen in die deutsche Sprache (bei doppelsprachigen Urkunden ist die Landessprache des Herkunftslandes maßgeblich; die Übersetzung kann auch in Form des vom Dolmetscher / Übersetzer oder von der Dolmetscherin / Übersetzerin unterzeichneten Originals eingereicht werden)
  • Spätaussiedlerbescheinigung gemäß § 15 Absatz 1 und Absatz 2 BVFG
  • aktuelle Meldebescheinigung über den Hauptwohnsitz im Freistaat Sachsen (Kopie / Original)
  • Kopie der Urkunde über die Namensänderung, falls der Name im Antrag von dem in der Urkunde abweicht