Inhalt

Suchtpräventionsmobil »TraumRausch« unterwegs

Feierliche Übergabe des Suchtpräventionsmobils: Bei strahlendem Sonnenschein und auf dem Theaterplatz in Plauen hat Landrat Rolf Keil gemeinsam mit Marko Mühlbauer, dem Vorstand der Sparkasse Vogtland und Dr. Hartmut Denkewitz, dem Geschäftsführer des Diakonischen Beratungszentrums Vogtland gGmbH das Mobil „TraumRausch“ eingeweiht.

Im Anschluss der feierlichen Übergabe durfte der in Kooperation mit der MAN Truck & Bus AG in Plauen speziell gestaltete Gelenkbus auch gleich von den anwesenden Besucherinnen und Besucher begutachtet werden.

Die Idee zu diesem Gemeinschaftsprojekt geht zurück auf das Jahr 2016

Landrat Rolf Keil hatte nach dem Besuch des Revolution-Trains am Oberen Bahnhof in Plauen das Diakonische Beratungszentrum Vogtland gGmbH angesprochen und vorgeschlagen, gemeinsam ein solches Projekt für den Vogtlandkreis zu entwickeln. Möglich war dies zuletzt auch dank finanzieller Unterstützung durch die Stiftung Zukunft Vogtland und der Sparkasse Vogtland. Der Kreistag hatte in seiner letzten Sitzung im Juli 2021 einen Zuschuss des Vogtlandkreises von ca. 62.000€ im Jahr 2021 und 92.000€ für das Jahr 2022 beschlossen.

Bereits jetzt leisten die Akteure im Bereich der Suchtberatung und -prävention, wie das Diakonische Beratungszentrum Vogtland gGmbH großartige Arbeit. Mit dem neuen Suchtpräventionsmobil „TraumRausch“ soll besonders das Thema der Prävention von Kindern und Jugendlichen weiter vorangetrieben werden. So soll das Mobil künftig direkt vor Schulen und Einrichtungen Station machen und die Zielgruppe zwischen 10 und 27 Jahren ansprechen.