Inhalt

Neues Fahrzeug für den 2. Katastrophen-Löschzug-Wasser Vogtland

Bei einem gemeinsamen Termin im Auslieferungslager in Bonn wurde dem Vogtlandkreis durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ein neues Löschgruppenfahrzeug für den Katastrophenschutz übergeben.

Gemeinsam mit den Feuerwehrmännern Nico Voigtländer und Matthias Drechsel (von links) hatte Peter Gebhardt (rechts), Sachbearbeiter Katastrophenschutz des Vogtlandkreises das Fahrzeug in Empfang genommen.

Ausgestattet mit 610 Metern B-Schläuchen, 420 Metern C-Schläuchen, Tragkraftspritze, Stromerzeuger, Steckleiter und Flutlichtstrahler, wird es vorrangig in der Wasserversorgung an der Einsatzstelle Verwendung finden und bei der Freiwilligen Feuerwehr Auerbach stationiert sein.

Dort unterstützt es zugleich den Grundschutz und ersetzt ein ausgesondertes Fahrzeug.