Inhalt

Nachbarn trafen sich am 2. und 3. Oktober in Mödlareuth

Das Deutsch-Deutsche Museum in Mödlareuth war am Samstag, 2.Oktober, Treffpunkt für Jugendliche aus den benachbarten Landkreisen des Dreiländerecks Sachsen, Bayer und Thüringen im Rahmen einer „Langen Nacht der Demokratie“.
In Kooperation des Saale-Orla-Kreises, des Landkreises Hof und des Vogtlandkreises fanden parallel Workshops wie „Stencil-Graffiti“, „Punkrock in der DDR“, „Poetryslam“, Junges Theater, „Demokratiewerkstatt“ und „Escape-Room“ sowie eine Führung durch das Deutsch-Deutsche Grenzmuseum mit Zeitzeugen MdL Andreas Heinz statt. Die Beteiligung des Vogtlandkreises lief über die Förderung „Demokratie leben“ und der Partnerschaft für Demokratie im Vogtlandkreis.
Auf dem Gelände fand einen Tag später, am 3. Oktober um das Deutsch-Deutsche Museum Mödlareuth am 3. Oktober ein großes Familienfest unter dem Motto „Mödlareuth grenzenlos bunt“ statt.
Infostände, interaktive Angebote für Besucher und Dialoge mit den Besuchern zum Thema individuelle Bedeutung des Tages der Deutschen Einheit beiwesen einmal mehr das große Interesse an der Partnerschaft für Demokratie.