Inhalt

Programm »Vitale Dorfkerne und Ortszentrum im ländlichen Raum 2021« - Fünf Vorhaben im Vogtlandkreis bewilligt

Das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung (SMR) startete zum 20. April 2021 das diesjährige Programm „Vitale Dorfkerne und Ortszentren im ländlichen Raum“ und setzt damit das in den letzten Jahren stark nachgefragte Förderprogramm fort. Im Zuge des Förderprogramms wurden im Vogtlandkreis fünf Vorhaben bewilligt.

Erstmals wurden die Projekte durch die Gruppierungen der LEADER-Aktionsgruppen (LAG) ausgewählt. Im Vogtland bestand die Gruppierung aus der LAG Vogtland und der LAG Falkenstein – Sagenhaftes Vogtland. Der Gruppierung stand ein
gemeinsames Budget in Höhe von 1.756.565,00 EUR zur Verfügung.

Aus diesem gemeinsamen Budget wurden letztlich fünf Vorhaben ausgewählt und Ende Oktober durch das Landratsamt Vogtlandkreis genehmigt:

  • Stadt Markneukirchen, Vorhaben:
    Umnutzung eines Bestandsgebäudes für eine Kita und einen Bürgerraum in Landwüst
    Zuwendungsbetrag: 374.687,12 EUR

  • Gemeinde Neumark, Vorhaben:
    Umbau und Sanierung zur brandschutztechnischen Ertüchtigung der Kita „Nesthäkchen“ in Reuth und Anbau
    Zuwendungsbetrag: 450.000,00 EUR

  • Gemeinde Bösenbrunn Vorhaben:
    Bürger-Begegnungszentrum im Ortsteil Bobenneukirchen
    Zuwendungsbetrag: 296.356,22 EUR

  • Gemeinde Weischlitz, Vorhaben:
    Innensanierung Kita „Zwergenland“ in Reuth
    Zuwendungbetrag: 450.000,00 EUR

  • Gemeinde Triebel, Vorhaben:
    Nutzungsänderung von Gaststätte und Lager zur Vereinsnutzung im Erdgeschoss und Lager im Obergeschoss einschl. Anbau einer Fluchttreppe im Bürgerhaus Sachsgrün
    Zuwendungsbetrag: 174.668,96 EUR

Durch strukturelle Veränderungen im ländlichen Raum besteht für Gemeinden verstärkt der Bedarf zur Zentrumsentwicklung und zur Sicherung der Versorgung der Bevölkerung mit Basisdienstleistungen. Die Attraktivität der Dorfkerne und Ortszentren kann durch die Revitalisierung von Gebäuden, die Beseitigung von ruinöser Bausubstanz sowie ein generationengerechtes und barrierefreies Angebot an öffentlichen Freiräumen gesteigert werden.

Das Programm »Vitale Dorfkerne und Ortszentren im ländlichen Raum« hat zum Ziel, durch die Förderung von kommunalen Vorhaben insbesondere Impulse für die Innenentwicklung von Gemeinden im ländlichen Raum zu setzen. Öffentliche Einrichtungen, Dienstleistungszentren, Freizeitangebote, Einrichtungen der medizinischen Versorgung können ebenso gefördert werden, wie Angebote der Bildung und Betreuung. Dies sind nur einige Beispiele der Förderbandbreite.