Inhalt

Weihnachtliches aus Pappe, Holz und Stoff ziert Tanne   

Einer mittlerweile guten Tradition folgend, schmückt Landrat Rolf Keil kurz vor dem 1. Advent mit Schulkindern den Weihnachtsbaum im Foyer des Landratsamtes mit weihnachtlichen Basteleien, die die Kinder selbst dafür fertigen.

Leider konnte in diesem Jahr diese liebevolle Geste, wie vieles andere auch, unter den Bedingungen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. 

Gebastelt wurde aber dennoch. Herzen, Glöckchen, Sterne und vieles mehr, liebevoll gefertigt aus Pappe, Stoff und Naturmaterialien, haben die Mädchen und Jungen der Pestalozzischule Reichenbach, dem Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt Lernen in den vergangen Tagen und Wochen gebastelt und als Weihnachtschmuck für die Tanne zur Verfügung gestellt.

Landrat Rolf Keil bedankte sich bei den Kindern und Lehrern für die schönen Bastelarbeiten, die symbolisch die Weihnachtsbotschaft, aneinander zu denken gut vermittelt.        

Die gut sieben Meter hohe Tanne, die aus der  Weihnachtsbaumerlebniswelt Jacob in Markneukirchen/Wohlhausen stammt, hat für die kommende Advents- und Weihnachtszeit ihren Platz im Foyer des Landratsamtes am Postplatz in Plauen gefunden.