Inhalt

Ortsdurchfahrt Plohn bekommt neue Brücke

Eine von den Bürgern der Stadt Lengenfeld und des Ortsteiles Plohn langersehnte Baumaßnahme des Vogtlandkreises kann ab kommenden Montag, den 14. Februar 2022 auf der K 7819 umgesetzt werden. Neben dem Bau einer Brücke wird ein kleiner Abschnitt der Ortsdurchfahrt Plohn gebaut. Der frühe Baubeginn ist wegen der Beachtung naturschutzrelevanter Vorgaben notwendig.

Wie üblich bei derartigen Straßenbaumaßnahmen erfolgen im Baubereich die Umverlegung von Ver.- und Entsorgungsleitungen sowie die Neuverlegung der Breitbandleerrohrsysteme für die spätere Aufnahme der Glasfaserkabel. Damit werden erneute Aufgrabungen in der in der Planung befindlichen Ortsdurchfahrt vermieden.

Bis Ende August 2022 soll der Bau abgeschlossen sein. Die Umleitung wird durch die bauausführende Firma Morgner & Sohn GmbH Stützengrün entsprechend ausgeschildert. Die Planung und Bauüberwachung wird von der Panzert+Partner Ingenieure PartGmbB aus Klingenthal wahrgenommen.

Die Gesamtkosten der Maßnahme werden zirka 730.000 Euro betragen. Die Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes. Der Fördersatz beträgt 50 Prozent.

Die sonst übliche Einwohnerversammlung zur Information der Bürger zum Bauablauf kann wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Bereits im Herbst fanden mit dem Ortschaftsrat Plohn, dem Bürgermeister und Bauamtsleiter der Stadt Lengenfeld eine ausführliche Informationen und ein Gespräch zum Vorhaben statt. In dieser Beratung konnten anwesende Bürger Fragen stellen und Hinweise geben.