Inhalt

Baubeginn K 7814: Fahrbahnerneuerung im Bereich der Ortsdurchfahrt Schönau, Treuener Straße

Im Zeitraum von Ende April bis Oktober wird die Fahrbahn der Kreisstraße K 7814 Ortsdurchfahrt Schönau, Treuener Straße unter Vollsperrung erneuert.

Am 10.03.2022 fand dazu der entsprechende Vergabeausschuss des Vogtlandkreises statt und der Zuschlag für die Realisierung der Baumaßnahme ging an den VSTR Rodewisch.

Eine Bürgerinformation ist für den 5. April 2022 geplant, um die Fragen der Anwohner zu beantworten. Am 8. April 2022 findet die Bauanlaufberatung mit dem Baubetrieb statt. Die K 7814 verbindet die Gemeinden Trieb und Altmannsgrün und ist als Nebenarm zur K 7812 die Erschließungsstraße für die Gemeinde Schönau. Der vorliegende Streckenabschnitt mit einer Länge von ca. 887 Metern beginnt ca. 25 Meter hinter dem bereits ausgebauten Brückenbauwerk mit der Trieb und endet am Ortsausgang in Richtung Altmannsgrün. Die Anbindung Neuensalzer Straße wird auf einer Länge von ca. 25 Metern ausgebaut. Der aktuelle Platzbereich wird strukturiert und eine regelgerechte Anbindung an die K 7814 hergestellt, die gleichzeitig auch weiterhin das Wenden von Bussen ermöglicht. Im südlichen Bereich des Platzes wird ein barrierefreier Bushaltestellenbereich errichtet.
Die Fahrbahnbreiten werden wie im Bestand wieder hergestellt, sie variieren aus diesem Grund innerhalb des Bauabschnittes. Die Mindestfahrbahnbreite beträgt 4,00 Meter. Die Oberflächenentwässerung funktioniert wie im Bestand zum einen über die Fahrbahnquerneigung frei in das Gelände und teilweise über Mulden und Gräben. Vorhandene Straßenabläufe werden teilweise ergänzt und an die vorhandenen Entwässerungseinrichtungen angeschlossen. Durch den Vogtlandkreis wird im Rahmen der Straßenbaumaßnahme ein Leerrohr mitverlegt, das später die Glasfaserkabel aufnehmen soll
Die Maßnahme wird seitens des Vogtlandkreises über die pauschale Zuweisung für Instandsetzungs- und Erneuerungsmaßnahmen nach dem SächsFAG realisiert. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 800.000 Euro.