Inhalt

Neugefasste Sport-Förderrichtlinie setzt Anreize zur Prävention im Kinder- und Jugendschutz

Der organisierte Sport und damit auch die ansässigen Sportvereine leisten einen unbezahlbaren Beitrag für die Menschen im Vogtland. Im Rahmen der so genannten Sport-Förderrichtlinie unterstützt der Vogtlandkreis anhand finanzieller Zuschüsse diese Vereine bereits seit vielen Jahren und fördert so den Sport in der Region. Durch den Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport wurde jüngst eine neue Sport-Förderrichtlinie für den Vogtlandkreis beschlossen. Diese tritt ab dem 01.01.2023 in Kraft.

Neue Sonderpauschale „Kinder- und Jugendschutz“

Da die Vereine eine hohe Verantwortung für das Wohlergehen der ihnen anvertrauten, insbesondere auch minderjährigen Sportlerinnen und Sportler tragen, wurde der Fokus dabei auf den Kinder- und Jugendbereich gelegt. Anhand einer Sonderpauschale sollen künftig verstärkte Anstrengungen im Bereich des Kinder- und Jugendschutzes entsprechend gewürdigt werden.

Konkret heißt das: Die bisherige Kinder- und Jugendpauschale in Höhe von 6,00 EUR pro Mitglied (bis einschl. 18 Jahren) wird um eben diese Sonderpauschale ergänzt. Ursprünglich für 2,00 EUR pro Mitglied (bis 18 Jahren) angesetzt, haben die Ausschuss-Mitglieder eine Verdopplung dieser Sonderpauschale auf nun 4,00 EUR beschlossen. Somit sind für Sportvereine im Vogtlandkreis für deren verstärkte Anstrengungen im Bereich Kinder- und Jugendschutz insgesamt 47.800 EUR geplant.

Landrat Rolf Keil:

„Die Sportvereine im Vogtland leisten eine großartige Nachwuchsarbeit. Als Vogtlandkreis fördern wir das bereits seit vielen Jahren. Die neue Sonderpauschale ist eine zeitgemäße Weiterentwicklung, die sich mit dem wichtigen Thema Kinder- und Jugendschutz beschäftigt und den Vereinen Anreize zur Präventionsarbeit geben soll.

Wir orientieren uns dabei auch am Landessportbund Sachsen und seiner sächsischen Sportjugend. Beide bemühen sich bereits seit langem, das Thema Kinder- und Jugendschutz über ihre Kreissportbünde bzw. Kreissportjugenden nachhaltig in den Sportvereinen zu etablieren“.

Es ist davon auszugehen, dass auch der Sport als Spiegel der Gesellschaft von den sensiblen aber dennoch wichtigen Themen Gewalt und sexuellen Übergriffen gegenüber Minderjährigen nicht verschont bleibt. Daher ist es wichtig, dass Kinder und Jugendliche auf eine gewaltfreie Entwicklung in allen Bereichen des organisierten Sports vertrauen dürfen. Zugleich dient der Sportverein gerade in Fällen häuslicher Gewalt oder Mobbing als Zufluchtsort. Indem die Sportvereine für diese Themen sensibilisiert werden, kann die Präventionsarbeit weiter vorangetrieben werden. Die Sonderpauschale soll hierbei einen entsprechenden Anreiz bieten.

„Kinder-Schutz-Zertifikat“ der Sportjugend Vogtland

Mit der neuen Sport-Förderrichtlinie können Sportvereine mit einem Nachwuchsbereich von der Sonderpauschale profitieren. Dafür müssen entsprechende Fördervoraussetzungen zum Kinder- und Jugendschutz erfüllt werden. Neben der Genehmigung der Grundpauschale muss der Sportverein anerkannter Träger des Kinder-Schutz-Zertifikates der Sportjugend Vogtland sein.

Der Vorsitzende der Sportjugend Vogtland, Kay Burmeister:

„Gewalt und sexueller Missbrauch an Kindern ziehen sich leider durch viele gesellschaftliche Lebensbereiche. Sportvereine und Sportverbände stehen in einer besonderen Verantwortung gegenüber dem Kinderschutz. Dieser Verantwortung wollen wir, die Sportjugend Vogtland, als größter Jugendverband des Vogtlandes gerecht werden und haben dieses besondere „Kinder-Schutz-Zertifikat“ ins Leben gerufen.

Wir wollen damit die Aufmerksamkeit für die Probleme schärfen und Präventivmaßnahmen zum Schutz der Kindern und Jugendlichen im Sport fördern. So sollen die anvertrauten Kinder im Sport vor sexuellen Übergriffen und Gewalt möglichst wirksam geschützt werden.

Wir sind dem Vogtlandkreis sehr dankbar für die Unterstützung dieses Projektes, das uns sehr am Herzen liegt.“

Weitere Details zu dem neu etablierten „Kinder-Schutz-Zertifikat“ Gütesiegel sollen auf dem Sportjugendtag am 19. Mai 2022 vorgestellt werden.