Inhalt

Borkenkäfer erneut auf dem Vormarsch – Forstbehörde überwacht Situation   

Die Überwachungsdaten aus den Buchdruckerfallen zeigen mit Beginn der Schwarmperiode wieder eine extrem hohe Populationsdichte an. Die Anlage der ersten Generation des Buchdruckers (Borkenkäfer) in diesem Jahr hat begonnen und ist derzeit als frischer Befall am liegenden Holz sichtbar, während bisher im Vogtland nur in wenigen Fällen Bohrmehl am stehenden Holz feststellbar ist. Dies wird sich in den nächsten Tagen und Wochen schnell ändern.

Vor dem Hintergrund der Winterstürme und den hohen Mengen verbliebenen Wurf- und Bruchholzes in den Beständen, stellt sich die Ausgangslage deutlich kritischer dar als im Vorjahr, so Kay Oertel Leiter der Forstbehörde.

Kommende Woche beginnt die erste Überwachung der Befallserfassungsgebiete im Vogtlandkreis. Alle Mitarbeiter der Forstbehörde und weitere externe Partner werden dazu unterwegs sein und die Befallssituation überwachen. Darüber hinaus überwachen die zuständigen Revierförster die Situation laufend.

Bei einem erkannten Befall wird der Waldeigentümer unverzüglich mittels eines Bescheids informiert.

Mit der konsequenten Verhinderung der Ausbreitung des Erstbefalls durch den Borkenkäfer lässt sich die Entwicklung der Kalamität verhältnismäßig gut eindämmen, so die Einschätzung der Forstbehörde.