Inhalt

Waldbrände in der Sächsischen Schweiz: Weitere Unterstützung aus dem Vogtland angefordert

Aufgrund der weiterhin kritischen Lage im Schadensgebiet in der Sächsischen Schweiz erreichte den Vogtlandkreis nun eine erneute Hilfeleistungsanforderung von der Landesdirektion Sachsen.

Der daraufhin am Wochenende durch das Sachgebiet Brand- und Katastrophenschutz des Vogtlandkreises zusammengestellte „Taktische Zug Vogtland“ besteht aus 20 Einsatzkräften und ist am Montagmorgen vom gemeinsamen Treffpunkt in Treuen aus gestartet. Neben zwei Mannschaftstransportwagen beinhaltet der Einsatzzug ein Lösch- und ein Führungsfahrzeug der Feuerwehren Muldenhammer, Klingenthal und Pöhl. Die Kameraden werden die Einsatzkräfte in der Sächsischen Schweiz bei der manuellen Brandbekämpfung unterstützen. Ziel ist es, mit Bodenhacke, Löschrucksäcken und D-Strahlrohren durch Umarbeiten des Erdbodens Glutnester zu löschen und ein Ausbreiten der Brände zu verhindern.

Neben den Einsatzkräften vogtländischer Feuerwehren sind mit dem „Taktischen Zug Vogtland“ nun auch erstmals sogenannte „weiße Einheiten“ des Katastrophenschutzes vor Ort. Der Einsatzzug bestehend aus 20 Kräften des DRK Göltzschtal und des DRK Plauen/Vogtland sowie der Johanniter Unfall Hilfe, werden hinsichtlich der medizinischen Betreuung und Versorgung der Einsatzkräfte Hilfestellung leisten.

Plauener Feuerwehr entsendet weitere Einsatzkräfte

Weiterhin wurde zum Wochenstart der 2. Katastrophenschutz-Löschzug Retten Vogtland der Plauener Feuerwehr angefordert. Mit dem Rüstzug entsendet die Feuerwehr Plauen 16 Kameraden aus Großfriesen, Kauschwitz und Jößnitz. Zum Einsatz kommen hierbei zwei Löschgruppenfahrzeuge, ein Mehrzweckfahrzeug und ein Rüstwagen.

Sowohl der Taktische Zug Vogtland als auch der 2. Katastrophenschutz-Löschzug Retten Vogtland werden voraussichtlich bis zum 14.08.2022 im Raum Bad Schandau unterstützen.

Zur Bekämpfung des Waldbrandes in der Sächsischen Schweiz helfen Feuerwehren aus dem Vogtlandkreis bislang mit der Führungsgruppe Brandschutz sowie vier Tanklösch- und zwei Führungsfahrzeugen aus. Eine Grundsicherung für Brand- bzw. Schadensereignisse im Vogtlandkreis ist sichergestellt.