Inhalt

Verschmelzung von KEV und DSG vollzogen

Mit dem Ziel der Vereinfachung und Verschlankung der kreiseigenen Abfallstrukturen wurde durch die Kreisverwaltung eine Verschmelzung der Kreisentsorgungs GmbH Vogtland und der Betreibergesellschaft „Deponie Schneidenbach“ GmbH (DSG) angeschoben. Diese Fusion ist nun vollzogen und notariell beurkundet.

Zugleich wurde die Verschmelzung in das Handelsregister eingetragen und die geplante Umfirmierung ist erfolgt. Wie vom Kreistag beschlossen, ist dabei zwar die DSG die aufnehmende Gesellschaft, der Name „Kreisentsorgungs GmbH Vogtland“ bleibt jedoch aufgrund der öffentlichen Bekanntheit bestehen.

Perspektivisch wird es auch im fusionierten Unternehmen weitere Optimierungen geben, beispielsweise hinsichtlich der Tourenplanung. Mittel- und langfristig (bis 2025) sollen die Aufgaben der kommunalen Abfallentsorgung am Standort Oelsnitz/V. zentralisiert werden. Wertstoffhof und Schadstoffzwischenlager sollen am Standort Schneidenbach für Bürger und Kunden jedoch weiterhin erreichbar sein.

Über die Verschmelzung werden die Kunden derzeit durch das Entsorgungsunternehmen separat informiert.