Inhalt

Landrat Thomas Hennig lässt Sparkassen-Wald wachsen

Im vergangenen Jahr feierte die Sparkasse Vogtland ihr 25-jähriges Bestehen nach der Kreisgebietsreform und der damit einhergehenden Fusion der ehemals fünf einzelnen Sparkassen.

In der ersten Beiratssitzung im Frühjahr letzten Jahres wurde die Idee geboren, 25 Bäume für 25 Jahre Sparkasse Vogtland zu pflanzen. Diese Idee entwickelte sich weiter und aus den 25 angedachten Bäumchen entstand die Idee von einem „Sparkassen Wald“, diesen mit rund 2.000 neuen Bäumen und Sträuchern zu bepflanzen.

Die ersten Setzlinge wurden bereits gepflanzt und wachsen. Tatkräftige Unterstützung gab es bei einem Vorort-Termin nicht nur von der Wald Jacob GmbH durch die Sächsische Waldkönigin Gina-Marie Jacob, sondern auch von Landrat Thomas Hennig und vom Geschäftsführer des Tourismusverbandes Vogtland Dr. Andreas Kraus.

Die Idee vom „Sparkassen-Wald“ ist für Landrat Thomas Hennig mehr als nur Nachhaltigkeit, sie symbolisiert vielmehr die stark verwurzelte Verbundenheit zur Region Vogtland.

Der Sparkassenwald befindet sich im nördlichen Vogtland, nördlich der Stadt Netzschkau in der Nähe um benachbarten Thüringer Vogtland.