Inhalt

BSZ e.o.plauen feiert gleich zwei Jubiläen in der kommenden Woche

Das BSZ e.o.plauen feiert in diesem Jahr „190 Jahre Gewerbliche Berufsausbildung in Plauen“ und „30 Jahre BSZ e.o.plauen“.

Mit einem Tag der offenen Tür werden diese Jubiläen mit vielen Gästen, interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie Schülerinnen und Schüler gefeiert. Gefeiert wird das  Schuljubiläum im
BSZ e.o.plauen, Uferstraße 8 in Plauen
am Freitag, denn 23. September 2022 von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

Die Schülerinnen und Schüler des BSZ e.o.plauen werden die „Türen öffnen“ und den Besuchern verschiedene Stationen zum Mitmachen und Ausprobieren anbieten.


Vor 190 Jahren nutze die Schule zwei Klassenzimmer des Lyzeums am Schulberg. Im Jahre 1848 wurde das Gewerbeschulgebäude in der Seminarstraße 15 eröffnet. Das Gebäude in der Seminarstraße 13 gleich nebenan wurde 1908 eingeweiht und eine Schulbücherei eingerichtet. Wie die meiste Bebauung der Stadt Plauen wurde ebenso die Schule am 19. März 1945 zum Teil durch eine Sprengbombe zerstört. Nur einen Monat später zerstörten Brandbomben das ganze Viertel, wobei auch die Schule völlig ausbrannte. 1948 erfolgt sodann der Wiederaufbau. Am 1. August 1992 verschmolzen aufgrund der Neuordnung des Schulsystems in den neuen Bundesländern zehn unterschiedliche kommunale berufliche Schulen zum Beruflichen Schulzentrum für Technik, Ernährung, Hauswirtschaft Plauen, welches 1997 in BSZ e.o.plauen umbenannt wurde. Dieses BSZ zog dann im Jahre 1999 in die Uferstraße 8 in ein ehemaliges Fabrikgebäude, dass zu einem Schulkomplex mit Turnhalle umgebaut wurde. Heute verfügt das BSZ über sehr modern ausgestattete Unterrichtsräume, Fachkabinette und Werkstätten.

Im Laufe der Jahre kamen neue Schulteile und neue Ausbildungsfelder hinzu. Heute vereint das BSZ  e.o.plauen drei Schulteile miteinander: Plauen, Oelsnitz/V. und Klingenthal.