Inhalt

Barrieremelder werden 33-mal fündig

Aus Anlass des Europäischen Protesttages für die Belange von Menschen mit Behinderung alljährlich am 5.Mai rief der Behindertenbeirat des Vogtlandkreises zu einer Fotoaktion zur Mitteilung von Barrieren  auf.

Bis zum Einsendeschluss lagen 33 Beschreibungen und Fotos vor. Die meisten Meldungen kamen aus Plauen und dem Raum Auerbach. Die häufigsten Barrieren die sich noch in den Stadtbildern befinden und auf Beseitigung warten sind Fußwege und Treppen. Andere sind kontrastarme Beschriftungen, ungeeignete Belage auf Fußwegen, verstellte Zugänge, Stolperstellen und zu steile Rampen.

Nun werden die Barrieren nochmals in Augenschein genommen, ausgewertet und den Besitzern oder Betreibern Vorschläge zur Schaffung von Barrierefreiheit unterbreitet. Der Beirat für Menschen mit Behinderung des Vogtlandkreises bedankt sich nochmals bei allen Beteiligten.