Inhalt

Neues Löschgruppenfahrzeug für den Katastrophenschutz übergeben

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Großfriesen ist seit dieser Woche ein neues „Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HLF) 10 Allrad“ stationiert. Übergeben wurde das Fahrzeug für den Katastrophenschutz des Freistaates Sachsen als Komponente des 2. KatS-Löschzuges Retten durch den Vogtlandkreises, der als Untere Brandschutz-, Rettungsdienst- und Katastrophenschutzbehörde dafür zuständig ist.

Das Fahrzeug hat einen Wert von rund 350.000 Euro und besitzt eine umfangreiche Beladung für verschiedene Aufgabenstellungen. Außer zur Brandbekämpfung ist das Fahrzeug auch für Einsätze der technischen Hilfeleistung ausgerüstet. Dazu sind Schere- & Spreizer sowie Rettungszylinder an Bord. Für Sicherheit an der Einsatzstelle und zugleich auch zum Schutz für die Katastrophenschutzhelfer*innen selbst, dienen ein pneumatischer Lichtmast und eine Umfeldbeleuchtung.

Aufgebaut ist das Fahrzeug auf einem MAN-Allrad-Fahrgestell. Als single-bereifte Allradausführung ist das Fahrzeug also problemlos in unwegsamem Gelände einsetzbar.
Die großzügige Mannschaftskabine gewährt Platz für insgesamt neun Kamerad*innen.