Inhalt

Verwaltungsleistungen

Lehrberechtigung als Fluglehrer verlängern

Rechtsgrundlage

Freigabevermerk

Sächsische Staatskanzlei, Redaktion Amt24. 27.10.2021

Allgemeine Informationen

Antrag auf Verlängerung oder Erneuerung einer Lehrberechtigung nach Verordnung (EU) 1178/2011

Wenn Sie eine Lehrberechtigung als Fluglehrer* besitzen und diese Tätigkeit über den Gültigkeitszeitraum der Berechtigung hinaus ausüben möchten, müssten Sie bei der zuständigen Landesbehörde die Verlängerung beziehungsweise Erneuerung beantragen. Derartige Lehrberechtigungen sind das Fluglehrer-Zeugnis (FI) und das Zeugnis für Lehrberechtigte für Klassenberechtigungen (CRI).

*) Um verständlich zu bleiben, beschränken wir uns auf die verallgemeinernden Personenbezeichnungen, sie beziehen sich immer auf jedes Geschlecht - d. Red.

Weiterführende Informationen

Voraussetzungen

bei Verlängerung der Lehrberechtigung

Mindestens zwei der drei folgenden Voraussetzungen:

  • Flugunterricht
    • Flugzeugführer FI(A) und Hubschrauberführer FI(H): mindestens 50 Stunden Flugunterricht in der entsprechenden Luftfahrzeugkategorie während der Gültigkeitsdauer der Berechtigung
    • Segelflugzeugführer FI(S): mindestens 30 Stunden oder 60 Starts Flugunterricht in Segelflugzeugen oder Reisemotorseglern
    • Freiballonführer FI(B): mindestens 6 Stunden Flugunterricht in Ballonen
  • Teilnahme an einem Auffrischungsseminar für Lehrberechtigte innerhalb der Gültigkeitsdauer der Lehrberechtigung
  • erfolgreiches Ablegen einer Kompetenzbeurteilung (innerhalb der letzten zwölf Monate vor Ablauf der Gültigkeitsdauer der Lehrberechtigung)

Bei wiederholter Verlängerung muss eine Kompetenzbeurteilung vorgenommen werden

  • bei Lehrberechtigung auf Flugzeugen oder Hubschrauber vor jeder 2. Verlängerung
  • bei Lehrberechtigung auf Segelflugzeugen vor jeder 3. Verlängerung

bei Erneuerung einer abgelaufenen Lehrberechtigung

Innerhalb von zwölf Monaten vor der Erneuerung:

  • Teilnahme an einem Auffrischungsseminar für Lehrberechtigte
  • Kompetenzbeurteilung

Verfahrensablauf

Beantragen Sie die Verlängerung schriftlich bei der Landesdirektion Sachsen ("zuständige Stelle"). Das erforderliche Antragsformular beziehen Sie hier über Amt24 oder über das Portal der Landesdirektion.

  • Reichen Sie den ausgefüllten und unterschriebenen Antrag einschließlich Unterlagen bei der zuständigen Stelle ein.
  • Die Behörde prüft, ob die Voraussetzungen für die Verlängerung erfüllt sind.
  • Ist die Entscheidung positiv, erfolgt die Eintragung in die Lizenz.

Erforderliche Unterlagen

  • Antragsformular
  • Nachweis über die Flugzeit / Starts im Flugunterricht
  • Nachweis über die Teilnahme an einem Auffrischungsseminar für Lehrberechtigte
  • Nachweis über die Durchführung einer Kompetenzbeurteilung

Details zu den erforderlichen Unterlagen entnehmen Sie dem Antragsformular.

Fristen

Gültigkeit der Lehrberechtigung: maximal 3 Jahre

Kosten (Gebühren)

EUR 50,00