Vogtlandkreis - Breitbandausbau Süd & Nord

Projektbeschreibung (Zusammenfassung)

Nach erfolgreicher Sicherstellung einer Breitbandgrundversorgung insbesondere im ländlichen Raum 2010 - 2012 werden nun nahezu flächendeckend alle Haushalte oder Gewerbetreibende, die bislang noch keine Bandbreiten größer 30 Mbit/s aufweisen, per Glasfaser bis ins Haus ans Internet angeschlossen.
Ein schneller, moderner und zuverlässiger Internetanschluss ist für die meisten Bürger heute genauso wichtig wie Strom, Gas und Wasser. Um die Digitalisierung in allen Lebensbereichen voranzubringen und somit den Wohlstand zu sichern, brauchen Gigabit-Gesellschaften eine intakte Infrastruktur aus Hochleistungsnetzen. Aus diesem Grund übernahm der Vogtlandkreis für seine Städte und Gemeinden gebündelt die Organisation des NGA -Breitbandausbaus. Nach Erhebung der Versorgungslücken durch den Landkreis legten die Bürgermeister für ihre Gemeinde die Erschließungsgebiete fest. Nach europaweiter Ausschreibung konnten bis Anfang 2018 Telekommunikationsanbieter für alle unterversorgten Gebiete gefunden werden, die diese mit Glaserfasertechnologie ausbauen.

An den Erschließungsprojekten Nord und Süd des Vogtlandkreises haben sich die Kommunen Auerbach, Ellefeld, Elsterberg, Falkenstein, Klingenthal, Lengenfeld, Markneukirchen, Mühlental, Muldenhammer, Netzschkau, Neuensalz, Neumark, Neustadt, Oelsnitz, Pausa-Mühltroff, Plauen, Pöhl mit Flächen Tourismusverband Pöhl, Reichenbach, Rodewisch, Rosenbach, Schöneck, Steinberg und Treuen beteiligt. Die Erschließungsgebiete wurden durch die Kommunen festgelegt. Ausgebaut werden konnte aus fördertechnischen Gründen nur dort, wo momentan weniger als 30 Mbit/s anliegen bzw. wo kein Netzbetreiber bereits feste Ausbauabsichten für bestimmte Gebiete mitteilte. Der Ausbau findet daher ausschließlich in genau definierten Erschließungsgebieten statt.

Zeitraum

Der Ausbau erfolgt schrittweise von Mitte 2018 bis Mitte 2020. 

Finanzierung

Der Vogtlandkreis akquirierte bei Bund und Land Fördermittel, die in Summe 90 Prozent der Ausbaukosten decken. Die verbleibenden Eigenmittel tragen die beteiligten Kommunen. Durch den Freistaat Sachsen wurde Mitte 2018 eine Übernahme des kommunalen Eigenanteils zugesagt.

Projektpartner / Fördermittelgeber

Im Stadtgebiet Plauen übernehmen die Stadtwerke Strom Plauen die Breitbandversorgung, das Gewerbegebiet Steinberg wird durch EnviaTel erschlossen. Den übrigen Ausbau realisiert die Deutsche Telekom.

Die Bundesförderung wird über das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, die Landesförderung über das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr gewährt.

Weitere Informationen

www.vogtlandkreis.de/breitband 

www.atenekom.eu