Sozial gesichert

"Die Abhängigkeit des Menschen von den Menschen besteht, und sie zwingt unsern Instinkt in soziale Empfindungen. Sozial empfinden heißt somit, sich der Zugehörigkeit zur Gemeinschaft der Menschen bewusst sein; sozial handeln heißt im Geiste der Gemeinschaft wirken."

Erich Mühsam

Sozial abgesichert - würdevoll leben und das, wenn es möglich ist, von Geburt an bis ins hohe Alter! Wer möchte das nicht?

Doch plötzlich ist man in einer sozialen Notlage, von einer Behinderung betroffen,  pflegebedürftig und  kann den Alltag nicht mehr allein bewältigen, dann braucht man HIlfe und Unterstützung.

In diesen und anderen Situtationen bieten unsere sozialen Sicherungssysteme vielseitige Hilfe- und Unterstützungsleistungen an, die die Teilhabechancen vieler Bürgerinnen und Bürger verbessern.

Allerdings werden Sozialleistungen nur auf Antrag und grundsätzlich nur zukunftsgerichtet erbracht. Bei Bedarf sollten Sie also nicht lange zögern und sich schnellstmöglich an das jeweilige Fachamt wenden.

Sind Sie auf der Suche nach einem Pflegeplatz, dann nutzen Sie unseren«Pflege-Monitor«. Mit diesem neuen und sachsenweit einmaligen Pilotprojekt möchten wir als Landkreisverwaltung allen Bürgerinnen und Bürgern, Pflegebedürftigen sowie deren Angehörige, Sozialdiensten und Beratungsstellen eine bedeutend einfachere Suche und Anzeige verfügbarer Pflegeplätze ermöglichen. Mit einem Blick in den «Pflege-Monitor« ist sofort erkennbar, welche Pflegeeinrichtungen freie Pflegeplätze anbieten. Pflegeeinrichtungen mit freien Kapazitäten erkennen Sie an einem grünen Bett. Einrichtungen, bei denen keine freien Pflegeplätze zur Verfügung stehen, sind durch ein rot ausgekreuztes Bett gekennzeichnet. Wollen Sie "mehr erfahren", so können Sie die zugehörige Detailseite öffnen. Auf der Detailseite erhalten Sie weitere Informationen, sowohl zu den Kontaktdaten der ausgewählten Einrichtung sowie deren Angebote aber auch einen Routenplaner zur Einrichtung oder eine Gesamtübersicht aller verfügbaren Pflegeplätze.

Der Bürgerservice ist Anlauf- und Kontaktstelle für alle Leistungen. Die Mitarbeiterin steht Ihnen sowohl für die Antragsausgabe als auch für Anfragen, Erstinformationen und die Vermittlung in die fachlich zuständigen Sachgebiete zur Verfügung.

Unsere Themen für Sie

Ausgleichsleistungen nach § 8 Berufliches Rehabilitierungsgesetz (BerRehaG)

Beratung

Bestattung

Betreuung

Bildung und Teilhabe

Erziehungs- und Elterngeld

Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

Haushalt/ Förderung

Hilfe für Blinde

Hilfe zum Lebensunterhalt

Hilfen zur Gesundheit

Hilfen zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten

Menschen mit Behinderung

Hilfe zur Pflege

Sozialer Dienst Sozialamt

Sozialplanung

Wohnen