Beauftragte

Landkreise können für bestimmte Aufgabenbereiche besondere Beauftragte bestellen.

Die Beauftragten sind kein Teil der Verwaltung und nicht in deren Hierarchie eingebunden. Beauftragte sind Berater für kommunale Gremien und ihre Verwaltungen sowie Ansprechpartner für Rat suchende Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Gruppen ect. innerhalb der jeweiligen Beauftragung.

Die Bestellung hat für ein klares und ganz bestimmtes Aufgabengebiet zu erfolgen, wie im Nachfolgenden beschrieben:

Seniorenbeauftragte/ Beauftragte für Menschen mit Behinderung

Seniorenbeauftragte/Beauftragte für Menschen mit Behinderung

Postplatz 5
08523 Plauen
Im Geoportal anzeigen


Telefon: 03741 300 3399
Fax: 03741 300 4006
E-Mail schreiben
Raum: +1.4.36
Nachricht schreiben
Adresse exportieren Anfahrt mit dem Auto
Weiter zum Fachamt

Seniorenbeauftragte

  • Anlauf- und Beratungsstelle für Anliegen älterer Bürgerinnen und Bürger, Vermittlung von Hilfen, Hausbesuche, Bürgersprechstunde
  • Zusammenarbeit mit Gruppen, Vereinen, Beiräten usw., die mit Seniorenarbeit befasst sind, Mitarbeit im Pflegenetzwerk, Mehrgenerationenarbeit
  • Wahrnehmung von Interessen älterer Menschen in Bund/ Land und verschiedenen Entscheidungsgremien des Landkreises
  • Umsetzung von Projektideen in verschiedenen Bereichen, z.B. Wohnen, Bildung, Verkehr, Gesundheit, Kultur und Sport
  • Durchführung eigener Projekte, z.B. Seniorenratgeber, Woche der Senioren, Bildungsreihe für Senioren, Freiwilligenbörse, Delegiertenmodell
  • Informationen zum Seniorenbeirat

  Beauftragte für Menschen mit Behinderungen

  • Anlauf- und Beratungsstelle für Anliegen von Menschen mit Behinderung, Vermittlung von Hilfen, Hausbesuche, Bürgersprechstunden
  • Zusammenarbeit mit Behindertenvereinen/ Verbänden/ Werkstätten/ Einrichtungen, Selbsthilfegruppen, Einzelpersonen
  • Wahrnehmung von Interessen von Menschen mit Behinderung in Bund/ Land und verschiedenen Entscheidungsgremien des Landkreises
  • Durchsetzung von Gesetzlichkeiten und Inklusion, z.B. Barrierefreiheit EU- Behindertenrechtskonvention, Schwerbehindertenrecht, Gleichstellung
  • Organisation von Weiterbildungen, Fachtagungen, Begegnungen, Veranstaltungen, Präsentationen u.ä. Projekte für Menschen mit und ohne Behinderung
  • Ansprechpartnerin für das Förderprogramm "Lieblingsplätze für alle"
  • Informationen zum Beirat für Menschen mit Behinderung

gesonderte Sprechzeiten der Beauftragten:

  • dienstags: 09:00-12:00 Uhr und 13:00-16:00 Uhr
  • donnerstags: 09:00-12:00 Uhr und 13:00-17:00 Uhr

Datenschutz-/Informationssicherheitsbeauftragter

Datenschutz-/Informationssicherheitsbeauftragter

Postplatz 5
08523 Plauen
Im Geoportal anzeigen


Telefon: 03741 300 1868
E-Mail schreiben
Raum: 4.4.08
Nachricht schreiben
Adresse exportieren Anfahrt mit dem Auto
Weiter zum Fachamt

Partnerschaft für Demokratie im Vogtlandkreis

Partnerschaft für Demokratie im Vogtlandkreis im Bundesprogramm „Demokratie leben!“
Demokratieförderung, Vielfaltgestaltung und zur Extremismusprävention

Die Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie im Vogtlandkreis ist seit 1.1.2020 im Bereich Landrat, Gleichstellungs-, Integrations- und Frauenbeauftragte als federführendes Amt angesiedelt.

Sprechzeiten nach Vereinbarung

>> Coronavirus - aus aktuellem Anlass bitten wir um Beachtung der Hinweise des Bundesamts für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben !!! <<

Mit dem Lokalen Handlungsprogramm beteiligte sich der Vogtlandkreis zunächst am Bundesprogramm "Toleranz fördern - Kompetenz stärken". Seit 2015 ist der Vogtlandkreis eine „Partnerschaft für Demokratie“ im Rahmen des Bundesprogrammes “Demokratie leben!“des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Zuständigkeit auf Landesebene liegt beim Landespräventionsrat Sachsen.

Durch die Unterstützung des Bundes und des Freistaates Sachsen und die damit verbundene finanzielle Förderung konnte die lokale Demokratiearbeit maßgeblich vorangebracht werden. So wurden in den Jahren 2015 bis 2019 zahlreiche Organisationen der Zivilgesellschaft und vielfältige, demokratiefördernde Projekte umgesetzt, beteiligungsorientierte Veranstaltungen wie die jährlichen Demokratiekonferenzen durchgeführt und die Jugendbeteiligung gestärkt.

Die Partnerschaft für Demokratie arbeitet beteiligungsorientiert und verfolgt das Ziel, durch die Vernetzung kommunaler, staatlicher und zivilgesellschaftlicher Akteurinnen und Akteure eine demokratische und respektvolle Kultur des Miteinanders aller zu sichern und Extremismus und Radikalisierung präventiv zu begegnen.

Koordinierungs- und Fachstelle und weitere Informationen zur Förderphase 2020-2024

weitere Informationen zum Bundesprogramm »Demokratie leben!«